Fotos von der Veranstaltung

Am Wochenende vom 18. und 19. September 2021 sind in Bern Opfergruppen aus ganz Europa sowie Wissenschaftler und NGOs in die Schweiz gereist, um die «Justice Initiative» zu lancieren. Mit dieser politischen Initiative soll erstmals in allen europäischen Ländern mit Kindesmissbrauch, insbesondere in staatlichen und kirchlichen Institutionen, umfassend angegangen werden. Diese politische Initiative lenkt die kollektive Aufmerksamkeit auf einen unterdrückten Teil der Geschichte und auf die Opfer, die noch heute unter dem Missbrauch und der mangelnden öffentlichen Anerkennung leiden. Am Ende des Symposiums unterzeichneten die Vertreter aus ganz Europa eine gemeinsame Erklärung, um die öffentliche Anerkennung der Ungerechtigkeit, Reparationen und wissenschaftliche Aufarbeitung zu fördern.

Copyright Simone Padovani

Video-Statements

Bis heute werden Fälle von Kindesmissbrauch in den meisten europäischen Ländern nicht adressiert. Das muss sich nun ändern. Opfergruppen aus ganz Europa sowie Wissenschaftler und NGOs sind in die Schweiz gereist, um ihre Geschichten zu erzählen und gemeinsam die «Justice Initiative» ins Leben zu rufen. In den folgenden Videos erzählen unsere Vertreter, warum sie die «Justice Initiative» unterstützen.