Guido Fluri

Guido Fluri ist ein berühmter Schweizer Unternehmer. Seine Kindheit verbrachte er in einem Pflegeheim, bei Pflegefamilien und seinen Großeltern. Seine Lebensgeschichte hat seine humanitäre und politische Arbeit geprägt. Seine Stiftung ist insbesondere im Bereich des Kinderschutzes aktiv. 2010 lancierte Guido Fluri ein Projekt zur Aufarbeitung von Schweizer Kinderheimen. 2014 lancierte Fluri eine Volksinitiative zum Thema Pflegekinder, die «Wiedergutmachungsinitiative». Die Initiative erfuhr auch internationale Beachtung. Im September 2016 verabschiedete das Schweizer Parlament den Gegenvorschlag zur Initiative. Die Opfer erhielten einen Solidaritätsbeitrag und die Geschichte der Misshandlungen in der Schweiz wurde umfassend revidiert. Aufgrund seines starken Engagements in den letzten Jahren, insbesondere in der Frage der fürsorgerischen Zwangsmaßnahmen, gilt Fluri als politische Integrationsfigur. Guido Fluri wurde unter anderem die Ehrendoktorwürde der Universität Luzern verliehen. 2019 wurde Guido Fluri von Papst Franziskus zu einer Privataudienz empfangen, um über Missstände in der katholischen Kirche in der Schweiz zu diskutieren. Der Papst entschuldigte sich offiziell bei den Missbrauchsopfern. Die Täter, sagte er, sollten vor weltliche Gerichte gebracht werden. Es war das erste Mal, dass sich der Papst mit solcher Klarheit zu diesem Thema äußerte. Im Jahr 2020 kündigte Fluri eine europäische Initiative zur Bekämpfung von Missbräuchen an.

Lyes Louffok, Member of the National Council for Child Protection (France)

Leticia de la Hoz: Lawyer of Asociación Infancia Robada (Spain)

Ana Cristina: Asociación Infancia Robada (Spain)

Oona Colin : The Association of Mixed Race Irish (AMRI) (Ireland)

Conrad Bryan : The Association of Mixed Race Irish (AMRI) (Ireland)

Tinia Apergi: Psychologist at ELIZA, Society for the Prevention of Cruelty to Children (Greece)

Vjollca Krasniqi: Associate Professor at the Faculty of Philosophy of the University of Prishtina (Kosovo)

Gabriela Lupea: Director financiar Fundatia Civitas (Romania)

Jacqui Goegebeur: Associations miXed2020 et Métis de Belgique (Belgium)

Mario Caligiuri: Lawyer, Rete l’Abuso (Italy)

Anne David: Fédération des Enfants Déracinés des DROM (France)

Nina Vaaranen-Valkonen: Executive Director Protect Children (Finland)

Dominik Büchel: Executive Director Alliance Enfance, (Switzerland)

Paula Paçó: Instituto de Apoio à Criança (IAC), (Portugal)

Julie Crutchley: Senior advisor and researcher at ECPAT (Norway)